Sie befinden sich hier

Inhalt

Wenn Liebe uns verletzbar macht

die Sorge um unsere Lieben kann zur zusätzlichen Belastung werden

Die psychotherapeutische Behandlung von Eltern stellt besondere Anforderungen

Eltern und insbesondere Mütter stehen trotz aller Hilfen und Verbesserungen in diesem Bereich immer noch unter einer besonders hohen und auch unter einer besonders gearteten Belastung. Aus therapeutischer Sicht entspringt daraus eine besondere Gefährdung ihrer seelischen Gesundheit, der man begegnen muss, will man hier zu einer Heilung kommen. 

Wichtig ist aber auch die Berücksichtigung der Kehrseite der Medaille: Was macht die psychische Erkrankung eines Elternteils mit dem Kind? Hier gilt es zu verhindern, dass aus dieser unter Umständen als Belastung empfundenen Situation eine zusätzliche Verletzlichkeit erwächst.

In der Verus-Klinik wollen wir Eltern helfen, daher sind wir gut für eine Aufnahme von Müttern oder Vätern mit Ihren Kindern gerüstet.

Das fängt bei den kindgerechten Zimmern an, geht über die Möglichkeit von individuell hinzustellbaren Betten weiter zum Restaurant, wo kulinarische Kindervorlieben gerne berücksichtigt werden und endet nicht bei unseren verantwortungsbewussten Mitarbeitern, die für Ihre Wünsche stets ein offenes Ohr haben.

Natürlich bestehen tagsüber kompetente Betreuungsmöglichkeiten für den Zeitraum Ihrer Therapien und auch um den Therapien den nötigen Freiraum zu schaffen, den sie zur Wirksamkeit benötigen.

Der malerische Ort Todtmoos sorgt dann mit seinen abwechslungsreichen Bewegungsmöglichkeiten dafür, dass Ihr Aufenthalt von Ihren Kindern als heilsamer Urlaub wahrgenommen werden kann.

Kontextspalte

Verus Klinikprofil

  • ganzheitlich ausgerichtet
  • intensivtherapeutisch
  • familiär im Umgang
  • integrierte Schmerztherapie

Hotline Patientenberatung 09.00 - 16.00 Uhr

kompetenter telefonischer Sofortkontakt, wir beantworten gerne Ihre Fragen:

   Tel.: 07674 - 92060 62


Intensivtherapie ?

Intensivtherapie bedeutet bei uns, dass Patienten bis zu vier psychotherapeutische Einzelsitzungen wöchentlich erhalten, ergänzt werden diese einzeltherapeutischen Gespräche durch gruppentherapeutische Sitzungen psychotherapeutischer, musischer, meditativer, übender und sportlicher Natur.