Sie befinden sich hier

Inhalt

Unsere Spezialisierung

Unser Fachkrankenhaus für Mütter / Väter mit Begleitkind behandelt als Akutklinik für psychosomatische Medizin, Psychotherapie und ganzheitliche Psychiatrie alle psychischen und psychosomatischen Erkrankungen, für deren Entstehung, deren Verlauf und deren Therapie biologische (in der Fachsprache: somatische), psychische und psychosoziale Faktoren und deren wechselseitiges Zusammenspiel eine entscheidende Rolle spielen. 

Eine besondere Spezialisierung stellt für Eltern die Möglichkeit dar, mit Begleitkind aufgenommen zu werden. Nachdem im Jahre 2013 das Stammhaus der Verus-Klinik in Todtmoos den Betrieb aufgenommen hat, wurde schnell klar, dass nicht nur die Anzahl der vorhandenen intensivtherapeutischen psychosomatischen und psychiatrischen Behandlungsplätze einer großen Nachfrage gegenübersteht, sondern dass dieses Missverhältnis sogar noch deutlicher ausfällt, wenn die verfügbaren Plätze dem Bedarf von Eltern entgegengesetzt werden. Hier stellen sich zwei Probleme: 

a. Da Erziehungsberechtigte nicht einfach eine Krankenhausbehandlung antreten können, ohne dass die Betreuungsfrage geklärt ist, ergibt sich ein Kinderbetreuungsbedarf gerade in Akutkrankenhäusern, dem nur ein verschwindend geringes Angebot gegenüber steht. Alternative Betreuungsmöglichkeiten (Partner, Eltern usw.) stehen aber nur in einer Minderzahl von Fällen zur Verfügung.

b. Eltern stehen unter besonderen Anforderungen, stellen besondere Ansprüche an sich und Ihre Erziehungsleistung, hier ergeben sich Auswirkungen der Elternschaft auf das Leben, auf Regenerationsphasen und auf den Krankheitsverlauf, die bei der Krankheitstherapie berücksichtigt werden müssen wenn nicht viele Ressourcen am Patienten vorbei fließen sollen.

Die Diagnostik in der Verus-Klinik beinhaltet daher immer eine ausführliche Erstanamnese inklusive einer Analyse der familiären Strukturen, ausgewählte testpsychologische Untersuchungen und auch neuere neuropsychologische Testverfahren, somatische Beschwerden können zusätzlich durch entsprechende medizinische, laborchemische und apparative Diagnostik objektiviert werden.

Eine differentielle Indikationsstellung bildet dann stets die Basis unserer stützenden Behandlung und gibt die individuell festzulegenden therapeutischen Verfahren zur aussichtsreichen Behandlung vor.

Um den sehr unterschiedlichen Anforderungen unserer Patienten gerecht werden zu können, praktizieren wir ein sehr breit gefächertes, ganzheitliches psychiatrisches Therapie- und Methodenspektrum, das zudem sinnvoll ineinander greifend koordiniert wird und vor dem Hintergrund der familiären Verhältnisse evaluiert wird.

Kontextspalte

Intensivtherapie ?

Intensivtherapie bedeutet bei uns, dass Patienten bis zu vier psychotherapeutische Einzelsitzungen wöchentlich erhalten, ergänzt werden diese einzeltherapeutischen Gespräche durch gruppentherapeutische Sitzungen psychotherapeutischer, musischer, meditativer, übender und sportlicher Natur.